Logo der Universität Wien

Oliver Rathkolb

Skandalisierungen von österreichischen Künstlerinnen im zeitgeschichtlichen Kontext



27.1.2014



Oliver Rathkolb, Studium der Geschichte und Rechtswissenschaft an der Universität Wien. Seit 2008 o.Univ.-Prof. am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien. Davor Direktor des Ludwig Boltzmann-Instituts für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit. Forschungsschwerpunkte: Europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts, Österreichische und internationale Zeit- und Gegenwartsgeschichte im Bereich der politischen Geschichte, österreichischen Republikgeschichte im europäischen Kontext sowie internationale Beziehungen, NS-Perzeptionsgeschichte, Kultur- und Mediengeschichte, Wirtschaftsgeschichte (Industrie- und Bankenbereich), Nationalsozialismus und Rechtsgeschichte.

 


ZITIERWEISE
Rathkolb, Oliver: Skandalisierungen von österreichischen Künstlerinnen im zeitgeschichtlichen Kontexthttps://jelinektabu.univie.ac.at/sanktion/skandalisierung/oliver-rathkolb/ (Datum der Einsichtnahme) (= TABU: Bruch. Überschreitungen von Künstlerinnen. Interkulturelles Wissenschaftsportal der Forschungsplattform Elfriede Jelinek).


Forschungsplattform
Elfriede Jelinek
Texte - Kontexte - Rezeption
Universität Wien

Universitätsring 1
1010 Wien

T: +43-1-4277-25501
F: +43-1-4277-25501
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0