Logo der Universität Wien

Oliver Rathkolb

Skandalisierungen von österreichischen Künstlerinnen im zeitgeschichtlichen Kontext



Wenn der Player nicht geladen wird, versuchen Sie Adobe Flash zu installieren!
Get Adobe Flash Player
Mit Quicktime abspielen

27.1.2014



Oliver Rathkolb, Studium der Geschichte und Rechtswissenschaft an der Universität Wien. Seit 2008 o.Univ.-Prof. am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien. Davor Direktor des Ludwig Boltzmann-Instituts für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit. Forschungsschwerpunkte: Europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts, Österreichische und internationale Zeit- und Gegenwartsgeschichte im Bereich der politischen Geschichte, österreichischen Republikgeschichte im europäischen Kontext sowie internationale Beziehungen, NS-Perzeptionsgeschichte, Kultur- und Mediengeschichte, Wirtschaftsgeschichte (Industrie- und Bankenbereich), Nationalsozialismus und Rechtsgeschichte.

 


ZITIERWEISE
Rathkolb, Oliver: Skandalisierungen von österreichischen Künstlerinnen im zeitgeschichtlichen Kontexthttps://jelinektabu.univie.ac.at/sanktion/skandalisierung/oliver-rathkolb/ (Datum der Einsichtnahme) (= TABU: Bruch. Überschreitungen von Künstlerinnen. Interkulturelles Wissenschaftsportal der Forschungsplattform Elfriede Jelinek).


Forschungsplattform
Elfriede Jelinek
Texte - Kontexte - Rezeption
Universität Wien

Universitätsring 1
1010 Wien

T: +43-1-4277-25501
F: +43-1-4277-25501
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0