Logo der Universität Wien

Bernhard Doppler & Margarete Lamb-Faffelberger 


Zur US-amerikanischen Rezeption der politischen Autorin Jelinek

Ein Audio-Dialog



Wenn der Player nicht geladen wird, versuchen Sie Adobe Flash zu installieren!
Get Adobe Flash Player
Mit Quicktime abspielen



Bernhard Doppler Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaften, Klassischen Philologie und Germanistik in Graz und Innsbruck. 1978 Promotion zum Dr. phil. Seit 1980 Wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Paderborn. Seit 1990 auch als Theaterkritiker tätig. 1992 Dozentur für Deutsche Literatur an der Kenyatta-Universität Nairobi. Max-Kade-Professor für österreichische Literatur an der Middlebury-Universität, Vermont (2002) und am Lafayette College Easton, USA (2006).

Margarete Lamb-Faffelberger Professor of German am Lafayette College in Easton, Pennsylvania, wo sie das Max Kade Center for German Studies leitet. Gründungsmitglied der Austrian Studies Association. Seit 2001 Herausgeberin der Austrian Culture-Buchserie des Peter Lang Verlags, seit 2010 Mitherausgeberin der Fachzeitschrift Women in German Yearbook. Forschungen zu österreichischer Gegenwartsliteratur, Übersetzung von Texten Elfriede Jelineks. (Beiträge: Heimat; Angloamerikanischer Raum).

 


ZITIERWEISE
Doppler, Bernhard / Lamb-Faffelberger, MargareteZur US-amerikanischen Rezeption der politischen Autorin Jelinek. Ein Audio-Dialog. https://jelinektabu.univie.ac.at/politik/protest/bernhard-doppler-m-lamb-faffelberger/ (Datum der Einsichtnahme) (= TABU: Bruch. Überschreitungen von Künstlerinnen. Interkulturelles Wissenschaftsportal der Forschungsplattform Elfriede Jelinek).


Forschungsplattform
Elfriede Jelinek
Texte - Kontexte - Rezeption
Universität Wien

Universitätsring 1
1010 Wien

T: +43-1-4277-25501
F: +43-1-4277-25501
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0